So Machen Sie Ihr Lager umweltfreundlich

Es ist gut für Ihr Unternehmen, wenn Sie es umweltfreundlich machen. Es gibt Lösungen, die bei der Verwaltung und dem Vertrieb von Lieferungen helfen und die leicht die Bedürfnisse des Kunden erfüllen.   Die Optimierung von Lagerdienstleistungen kann Ihre Antwortzeit stark verbessern.  

Eine Organisation, die sich für ökologische Aktivitäten einsetzt, muss Wachstum und Profite sehen und kann in der Öffentlichkeit und bei Regulierungsbehörden auch Punkte sammeln, weil sie Praktiken anwendet, die sich positiv auf die Umwelt auswirken.

Lageroptimierung Wenn Sie Ihr Lager umweltfreundlich machen möchten bedeutet das nicht, dass Sie ganz von vorne anfangen müssen, aber es bedeutet, dass Sie wahrscheinlich einigen großen Veränderungen gegenüberstehen. Die gute Nachricht ist, dass Sie zwar in einige der Änderungen investieren müssen, aber die Mehrheit der Änderungen werden auf lange Sicht automatisch Kosten einsparen.

Da mehr und mehr Unternehmen ihre Praktiken auf Nachhaltigkeit und Umweltverantwortung fokussieren, schauen mehr und mehr Firmen und Endverbraucher, ob ihre Händler in ihren Lagerhäusern nachhaltige Verfahren anwenden.

Grüne Praktiken basieren nicht unbedingt auf einer umweltfreundlichen Plattform, sondern sind aus ihrer Natur heraus umweltfreundlich.

Umweltfreundliche Lagerhäuser beweisen einen praktischen Geschäftssinn. Ein Unternehmen soll durch die Einführung umweltfreundlicher Praktiken die Kosten um 3-5% reduzieren.

HEC – eine Universität in Paris – hat eine Studie über nachhaltige Beschaffung gemacht. 133 große multinationale Unternehmen wurden befragt. 93% der befragten Einkaufsprofis betrachteten nachhaltige Beschaffung “als kritisches oder wichtiges Ziel für ihre Firmen.” Darüber hinaus haben 92% der Firmen offiziell Unternehmensverantwortung beim Auswahlprozess von Lieferanten eingeführt.

Basierend auf diesen Erkenntnissen würde man erwarten, dass Drittanbieter, die Dienstleistungen für Warenhäuser anbieten, unter Druck stünden und beweisen müssten, dass sie nachhaltige Beschaffung bieten. Und bis zu einem gewissen Grad müssen sie dies auch. Ein Industriekontakt hat mir zum Beispiel erzählt, dass sie eine wachsende Zahl an Ausschreibungen erhalten, die nach Drittanbietern suchen, die Warenhausdienstleistungen ohne Einfluss auf Mülldeponien anbieten.”

Das Interesse an umweltfreundlichen Handlungen wächst stark. Wie geht es Ihrem Lagerhaus? Hier sind einige Dinge, die Sie in Bezug auf Ihr Lagerhaus in Betracht ziehen sollten, um zu bestimmen, was Sie ändern können, um sich zu verbessern.

Die genannte HEC-Studie bietet das Folgende als Überlegungen für die Status-Verbesserung Ihrer Versuche für Umweltfreundlichkeit an:

Geographischer Standort ;– Befindet sich das Lagerhaus in der Nähe von öffentlichen Verkehrsmöglichkeiten? Wie weit ist es von einem großen Verkehrsknotenpunkt entfernt?

Nachhaltige Standorte ;– Wie groß ist Ihr Parkplatz? Es hört sich verrückt an, aber ein richtig großer Parkplatz verursacht manchmal etwas, das “Wärmeinsel” genannt wird.

Wassernutzung – Wurde die Bewässerung für Landschaftszwecke minimiert? Wird Wasser im Gebäude effizient genutzt?

Energie und Atmosphäre – Nutzt das Lagerhaus eine energieeffiziente Ausstattung? Wird der Energiebedarf minimiert? Wird nachhaltige Energie genutzt?

Materialien und Ressourcen  – Wurden für die Erstellung eines Standorts erneuerbare Materialien genutzt? Kauft das bereits bestehende Lagerhaus Pappe aus recyceltem Inhalt für die Verpackung? Kauft es energieeffiziente Materialien (zum Beispiel Glühbirnen) für fortlaufende Dinge?

Umweltfreundlicher Innenausbau – Haben Angestellte eine angenehme Arbeitsumgebung?

Während die obige Liste auf nachhaltige Aktivitäten Anwendung findet, kann mit ihr auch ein umweltfreundlicher Betrieb durchgeführt werden. Effizienz der Betriebsabläufe ist für eine hohe immer Funktionalität im Lagerhaus unabdingbar.

In vielen Fällen gehen die oben genannten Punkte Hand in Hand mit effizienten Betriebsabläufen. Wenn Sie bei dem Prozess Geld sparen können, dann ist es ein Prozess, den Sie anstreben sollten.

Das Einsparen von Geld beim Energieverbrauch, bei der Wasserspeicherung, bei der Gestaltung einer angenehmeren Arbeitsumgebung, wodurch sich laut Studien die Produktivität erhöht, sind wichtige Verbesserungsaspekte für Ihr Lagerhaus.

Es gibt mehrere Schritte, mit denen Sie heute beginnen können, die die Produktivität und die Effektivität Ihres Lagerhaus als Teil der Lieferkette stark verbessern werden.

Verpackungsmaterialien

PalettenrahmenEiner der Schlüssel zur Verstärkung ihres Umweltstatus ist die Nutzung von Verpackungsmaterialien, die recycelbar und wiederverwendbar sind und auch für andere Zwecke benutzt werden können.

Betrachten Sie Ihre Lieferkette. Was nutzen Ihre Verkäufer? Können Ihre Endverbraucher etwas anderes mit der Verpackung anfangen, anstatt sie wegzuwerfen?

Es gibt Verpackungslösungen, die durch den ganzen Lebenszyklus in der Lieferkette hindurch genutzt werden können. Manche Verpackung kann leicht vom Lieferanten zur Produktion zum Endnutzer und wieder zurückgehen.

Ist Ihre Verpackung flexibel? Können Sie die Verpackung nach oben und unten anpassen, um Müll zu reduzieren? Nutzen Sie immer noch Dinge wie Füllmaterial in Ihren Kartons? Wie viel Ihrer Verpackung wird jedes Jahr weggeworfen? All dies sind Dinge, die Sie bewerten sollten.

Einen Plan mit den Händlern erstellen

Die Händler an Bord holen

Wenn Sie bei Ihren ökologischen Aktivitäten Verbesserungen machen sollten Sie auch Ihre Händler an Bord holen. Ein Händler-Compliance-Programm ist eine sehr effektive Möglichkeit, umweltfreundliche Strategien voranzubringen.

Sie können einige wirklich positive Ergebnisse erwarten, wenn Sie ein Compliance-Programm für Ihre Händler einführen. Studien haben gezeigt, dass ein solides Compliance-Programm den Lagerbetrieb steigern kann, indem sie ihn viel stromlinienförmiger machen. 

Händler-Compliance-Programme werden auch die Häufigkeit, in der ein Produkt bewegt werden muss, reduzieren. Sie können auch Verbesserungen beim Transport erwarten – sowohl in Zeit als auch in Effektivität.

Ein bekannter Berater hatte über Händler-Compliance Programme folgendes zu sagen: “Die Integration einer gewöhnlichen Produktidentifikation und von Tracking-Prozessen über den ganzen Weg bis zu ausländischen oder inländischen Händlern hilft dabei, eine richtige Sichtbarkeit und eine nahtlose Bewegung des Produkts über die ganze Lieferkette hinweg sicherzustellen. ”

Die Nutzung klarer und spezifischer Kennzeichnungsanforderungen und Verpackungsanweisungen kann dabei helfen, dass jedes einzelne Stück zu einem Teil des Verbesserungsprozesses der Lagereffektivität wird.

Wie bei den meisten Optimierungsarbeiten summieren sich die kleinen Dinge und ergeben so über die Zeit hinweg einen großen Unterschied. Werden den Händlern anstelle von Strafwerkzeugen Reize angeboten wird sich die Compliance verbessern.

Simultane Lieferungen planen

Fahrten verkürzen

Straffen Sie Entladungen, indem Sie arrangieren, dass Lieferungen gleichzeitig verschickt werden und ankommen. Dadurch wird keine Arbeitskraft verschwendet. Es wird in der Be- und Entladezone weniger Einrichtezeiten und Zwischenfälle geben. Es konsolidiert auch die Zeit und die Arbeit, die für das Be- und Entladen von Lieferungen nötig sind.

Vereinbaren Sie mit Verkäufern, dass Lieferzeiten präzise geplant werden. Die Nutzung von Metriken um klar definierte Termine zu erstellen kann wunderbar dabei helfen, die Gesamtleistung zu verbessern und die Produktivität des Lagers zu erhöhen während weder Zeit noch Arbeitskraft unnötig “verbraucht” werden.

Sie können Sendungen auch kombinieren. Wenn Sie einen Auftrag haben, der an zwei verschiedene Händler in derselben Gegend gehen, warum sollten Sie die Aufträge dann nicht kombinieren? Fragen Sie Ihre Händler und Einzelhändler nach Unterstützung, um Versandkosten und Fahrtzeiten von Fahren, die auch noch Sprit verbrauchen, einzusparen.

Bieten Sie Anreize, wenn Sie Geschäftspartner an Bord holen können. Die Kosteneinsparungen werden enorm sein und diese Aktivität wird der Umwelt zu Gute kommen sein.

Cross-Docking Praktiken verwenden

Werden Sie den Mittelsmann los

Cross-Docking erfordert möglicherweise eine bedeutende Investition aber sie können die Kosten wahrscheinlich relativ schnell wieder hereinholen. Während Cross-Docking vielleicht nicht die beste Wahl für kleinere Abläufe ist, kann es doch eine wirklich gute Möglichkeit für größere Abläufe, die eher in einem Vertriebszentrum als in einem reinen Lagerhaus auftreten, sein.

In diesem Prozess werden Produkte aus dem Transportcontainer ein einen anderen Container geladen, ohne jemals tatsächlich das Lager zu betreten. Produkte werden in einer Bereitstellungszone sortiert bevor Sie zum nächsten Transport hinzugefügt werden. Dies funktioniert sehr gut bei großen Vertriebszentren, die sich an Stellen befinden, die sich strategisch sehr gut dazu eignen, Produkte von einem Verkehrsweg zum nächsten zu bewegen.

Dieser Prozess reduziert den für Lagerung benötigten Platz, was wiederum die Stellfläche im Lager reduziert, wodurch sich die im Lager genutzte Energiemenge, die Menge an Arbeit und so weiter und so fort, reduziert.  

Es ist ein Prozess, der die Gesamtkosten massiv reduziert, aber es muss ein sehr komplexes System arrangiert, beobachtet und implementiert werden. Es gibt hierbei eine Lernkurve und es wird kompetentes Personal sowie eine richtige Ausbildung benötigt.

Transport- und Lagerkosten gehören zu den höchsten Kosten eines Unternehmens, wenn Sie also die Einen, die Anderen oder beide reduzieren können, wird sich Ihr Umsatz schön erhöhen.

Fazit

Es gibt andere versuchte und richtige Methoden, um die Funktion des Lagerhauses, seine Wirksamkeit und Produktivität zu verbessern, die dann die ganze Lieferkette vom Händler zum Endverbraucher verbessern. Wie jede andere Verbesserung in einem Unternehmen geschieht dies nicht über Nacht. Es ist ein Prozess, der einige Zeit dauern kann, aber mit der richtigen Planung und Einführung wird dieser Prozess weniger.

Wie jeder Aspekt der Lieferkette ist es unabdingbar, dass Transparenz, Kooperation und Zusammenarbeit im Vordergrund stehen. Wenn jeder in der Lieferkette die nötigen Änderungen mitträgt, geht der Prozess reibungsloser vonstatten und wird das Resultat sehr verbessern.

Im ersten Jahr oder so werden regelmäßige Audits (alle 2 Monate oder sogar alle 30 Tage) nötig sein um sicherzustellen, dass jeder die neue Art, Geschäfte zu tätigen, mitträgt. Nach dem ersten Jahr sollten jährliche Audits durchgeführt werden. Wenn Sie darauf achten, wie sich Ihre Änderungen auswirken stellen Sie sicher, dass alles richtig weiterläuft.

28.12.2015

You might find this interesting:

Kontaktperson

Kundendienst
Benötigen Sie eine Beratung oder möchten Sie Kunde werden?
Alles ist unmöglich, wenn Sie es nicht wollen - und wird möglich, wenn Sie es wünschen!
Kontaktperson bei Kronus

Lessen Sie in unserem Blog

Besseres Gärtnern mit Palettenrahmen
Lesen Sie den Artikel
Viele Vorteile durch Gartenhochbeete aus Palettenrahmen