Steigende Anforderungen für Verpackung im Supply Chain Management

Wenn wir wissen, wie es besser geht, werden wir besser und genau dies geschieht momentan im Supply Chain Management. Wir wissen jetzt, dass Müll aus weltweiten Lieferketten schlecht für die Umwelt ist, und wir wissen jetzt auch, dass die Wiederverwendung eine effektivere Verpackungsoption ist.

Manchmal dauert es eine Weile, bis die Menschen neue Ideen annehmen – egal wie diese präsentiert werden. Man könnte glauben, dass Schlüsselwörter wie “Kosteneffizienz” und “längere Lebensdauer” jedem Manager die Ohren öffnen würden aber leider ist dies nicht immer der Fall. Im Wettbewerb, die Waren auf den Markt zu bekommen, sind manche Unternehmen bei der Umsetzung neuer Verpackungsanforderungen langsam.

Momentan ändern sich die Verpackungsanforderungen nur langsam, aber die Änderungen werden an Fahrt aufnehmen. Die Art und Weise, in der die Welt Geschäfte tätigt, ändert sich, weil sie sich ändern muss.

Rahmen TrennerDie Gesundheit der Umwelt zu erhalten ist von der Art und Weise, in der die Industrie arbeitet abhängig.  

Strengere Regeln und Regulierungen für Versand und sogar für die Darstellung der Produkte beginnen sich auf der ganzen Welt zu ändern.

Irgendwann in der näheren Zukunft wird die Annahme neuer Verpackungsmaterialien keine Option mehr sein sondern eine Notwendigkeit. Für viele Unternehmen finden diese Änderungen genau jetzt statt. Unternehmen, die mit gefährlichen Produkten, Waren und Gütern arbeiten spüren bereits den Druck der steigenden Anforderungen für ihre Verpackung.

Die Anforderungen werden nach und nach viele andere Produkte betreffen, bei denen die Verpackung als verschwenderisch und übertrieben angesehen wird.

Jede Organisation hat die Möglichkeit, die Änderungen bei der Verpackung, die Sie zur Einhaltung der Richtlinien brauchen, selbst durchzuführen. Oder sie kann warten, bis diese Änderungen Pflicht werden und sie dann erst im letzten Moment durchführen.

Was Sie jetzt tun sollten

Um mit den steigenden Anforderungen für die Verpackung im Supply Chain weiter zu kommen müssen Sie sich Ihre Verpackungen anschauen und bestimmen:

  • Wie schaut der Lebenszyklus aus?
  • Erfüllt sie die Anforderungen von ISPM 15?
  • Kann Ihre Verpackung die anstehenden Änderungen der Anforderungen erfüllen und in Ihrem Unternehmen wachsen?
 

Bevorstehende Änderungen kommen schnell und verlangen von einigen Branchen in manchen Ländern die Nutzung von bestimmtem Verpackungsmaterial mit einem zielgerichteten Design und einem langen Lebenszyklus. Die ISPM 15 Zertifizierung ist in folgenden Ländern, zu denen bald mehr hinzukommen werden, eine Anforderung:

Argentinien Israel Senegal
Australien
Verpackungserklärung erfordert
Jamaika Seychellen
Bolivien Japan Südafrika
Brasilien Jordanien Südkorea
Kanada
USA Ausnahme
Kenia Sri Lanka
Chile Libanon Schweiz
China Malaysia Syrien (Syrische Arabische Republik)
Kolumbien Mexiko Taiwan
Costa Rica Neukaledonien Tansania
Kuba Neuseeland Thailand
Dominikanische Republik Nicaragua Trinidad/Tobago
Ecuador Nigeria Tunesien
Ägypten Nordkorea Türkei
Europäische Union (EU) Norwegen Ukraine
Fidschi Oman Vereinigte Staaten von Amerika
Export nur zu dieser Zeit
Guatemala Panama Uruguay
Guyana Paraguay Venezuela
Honduras Peru Vietnam
Hong Kong Philippines Yemen
Indien Russische Föderation Simbabwe
Indonesien Samoa
 

Die Regulierungen von ISPM 15 werden sich immer weiter verbreiten. Ohne den ISPM 15 Stempel – egal ob Ihr Land diesen benötigt oder nicht – werden Sie nicht in Länder versenden können, die diesen Stempel verlangen. Es wird nicht lange dauern, bis jedes entwickelte Land diesen Stempel auf Ihren Palleten und anderen Holzkisten verlangen wird.

Die Aufnahme der bevorstehenden Änderungen bedeutet vielleicht, einen Verpackungsberater auf Ihre Seite zu ziehen. Die Änderungen kommen schnell und sie betreffen alles von der Art der Paletten, die Sie benutzen (egal ob sie die ISPM-Anforderungen erfüllen oder nicht) und die Art der Verpackung die Sie benutzen.

Die EU hat im Februar 2015 neue Regulierungen veröffentlicht “ Die CLP Regulierung wurde im offiziellen Journal am 31. Dezember 2008 veröffentlicht und am 20. Januar 2009 in Kraft gesetzt. Gemäß der Regulierung, wird der 01. Dezember 2010 die Deadline für die Material-Einstufung gemäß der neuen Regeln sein. Für Mischungen ist die Deadline der 1. Juni 2015. Die CLP Regulierung wird die aktuellen Regeln der Einstufung, Kennzeichnung und Verpackung von Materialien endgültig ersetzen. ”

Für internationale Transportzwecke bilden Einstufungs- und Kennzeichnungssysteme die internationalen Regulierungen für alle Transportarten ab. Die für die Einbindung in den Transport verantwortlichen Kommissionsdienststellen haben GHS in das Framework der Transportdirektiven für gefährliche Waren eingeführt, das auf den “Empfehlungen für den Transport von Gefahrgütern, Modellregulierungen” basiert. Für die Einhaltung der rechtlichen Bestimmungen und Codes, die den internationalen Transport gefährlicher Güter bestimmen, ist der Unterausschuss von Experten für den Transport von Gefahrgütern SCE TDG zuständig.”

Natürlich haben “gefährliche oder risikoreiche” Waren schon immer eine spezielle Verpackung benötigt, aber der größte Unterschied ist jetzt, dass die Definition von Gefahrgütern stark erweitert wurde. Die neuen Regeln scheinen also vielleicht nicht anders als die bisherigen zu sein was die Verpackung anbelangt, aber die Änderungen finden sich in den Produkten, die von diesen Regeln betroffen sind.

Die UN wurde damit beauftragt, ein globales System für Verpackung, Transport und Kennzeichnung von Waren, die als “gefährlich” bestimmt wurden, zu erstellen.

Gemäß neuer Veröffentlichungen auf der Webseite des CLP - sind das UN-Expertenkomitee für den Transport von Gefahrgütern und das Weltweit Harmonisierte System zur Einstufung und Kennzeichnung von Chemikalien (CETG/GHS) für strategische Punkte verantwortlich während der aus Experten bestehende Unterausschuss des GHS (SCE GHS) für technische Fragen verantwortlich ist. Dazu gehören:

  • das Handeln als Verwalter des Weltweit Harmonisierten Systems zur Einstufung und Kennzeichnung von Chemikalien (GHS), die Verwaltung und Richtungsweisung des Harmonisierungsprozesses;
  • das System auf dem neusten Stand zu halten;
  • Verständnis für das System und dessen Nutzung zu bewerben.
 

Sowohl der Ausschuss als auch der Unterausschuss berichten an den Wirtschafts- und Sozialrat der Vereinten (ECOSOC)

Der SCE GHS könnte die OECD als einen seiner technischen Schwerpunkte bitten, die Möglichkeiten der Entwicklung von Kriterien für gesundheitliche oder ökologische Gefahren zu untersuchen.

Im Wesentlichen bedeutet der Harmonisierungsprozess, dass Sie Ihre Verpackung sehr bald ändern müssen. Er kann auch bedeuten, dass einige der Flüssigkeiten, die Sie bei der Produktion Ihrer Produkte benutzen, nun als risikoreich oder gefährlich gelten werden.

Palettenrahmen

Wenn die neue Liste geprüft wird und sie wird oft überprüft, um neue Flüssigkeiten und andere Substanzen hinzuzufügen die momentan nicht als risikoreich oder gefährlich gelten, kann dies Ihre Verpackungsprozesse wesentlich beeinflussen.

Typischerweise gibt es ein paar Monate bevor Änderungen voll gültig werden gute Anzeichen darüber, was geändert werden wird und wie Sie die Anforderungen erfüllen können. Es ist immer das Beste, neue Änderungen zu berücksichtigen bevor diese zur Pflicht werden, damit Ihr Unternehmen nicht unter einer kurzen Deadline hastig neue Verpackungsbedürfnisse erfüllen muss.

Ist die Verpackung, die Sie zur Zeit nutzen, flexibel genug, um den neuen Anforderungen standzuhalten? Kann Ihre aktuelle Verpackung in Zukunft mithalten? Wenn Sie mit nein geantwortet haben oder wenn Sie sich unsicher sind, ist es jetzt an der Zeit, etwas zu verändern, um diese Fragen dann mit ja beantworten zu können.

Wenn Sie warten, bis die Anforderungen wirksam werden und die Änderungen unumgänglich sind, riskieren Sie den Verlust von Verkäufen, Arbeitsstillstand und eine langsame, nicht effektive Lieferkette.

Effektive Verpackungsoptionen sind Optionen, die flexibel sind und die die aktuellen Anforderungen mit Blick auf zukünftige Änderungen erfüllen.

Mit den Neuigkeiten Schritt halten

Entweder Sie bestimmen jemanden in Ihrer Firma oder Sie holen sich einen Berater an Bord, der Sie in Bezug auf die neusten Verpackungsanforderungen/-regulierungen auf dem Laufenden hält. Es ist viel leichter, eine Person zu bestimmen oder einen Berater zu holen, um auf dem Laufenden zu bleiben, als wenn Sie versuchen, dies selbst zu tun.

Ein Berater, der auf Verpackungsanforderungen spezialisiert ist, kann Sie leicht in die richtige Richtung lenken, damit Ihr Unternehmen richtlinienkonform bleibt. Natürlich kann ein Berater auch die besten Verpackungslösungen, die zu den Bedürfnissen Ihres Unternehmens passen, bestimmen.

Mit den neusten Änderungen Schritt zu halten - und dazu gehört auch zu wissen, was als “gefährlich” betrachtet wird - ist für eine reibungslos funktionierende Lieferkette unerlässlich. Wenn Sie sich dafür entscheiden, sich hausintern darum zu kümmern, können Sie eine Position erstellen, die speziell die Pflicht hat, anstehende Änderungen zu verfolgen und nachzuforschen, was die beste Option für die Verpackung ist.

Veränderung kommt und sie kommt in Wellen. Verpackungsanforderungen ändern sich für alles vom Palettisieren von Waren bis zu der Art von flexibler Verpackung und Füllmasse, die Sie benutzen können. Mehr und mehr Änderungen werden kommen, die dabei helfen sollen, zu reduzieren, wiederzuverwenden und wiederzugewinnen um damit dem Klima zugute zu kommen. Da mehr Länder sich ernsthaft darüber Gedanken machen, die Auswirkungen auf das Klima zu reduzieren, werden mehr strenge Regeln in Bezug auf die Verpackung verabschiedet werden.

Denken Sie daran, dass die steigenden Anforderungen bei den Verpackungsregeln nicht bedeuten, dass mehr Verpackung benötigt wird. Es bedeutet, dass Sie sehr wahrscheinlich die Menge an Verpackungsmaterial reduzieren und ein Verpackungsmaterial mit längerem Lebenszyklus benutzen müssen.

11.12.2015

You might find this interesting:

Kontaktperson

Kundendienst
Benötigen Sie eine Beratung oder möchten Sie Kunde werden?
Alles ist unmöglich, wenn Sie es nicht wollen - und wird möglich, wenn Sie es wünschen!
Kontaktperson bei Kronus

Lessen Sie in unserem Blog

Die Rolle der Verpackung bei erfolgreichem Lagermanagement
Lesen Sie den Artikel
Die Rolle der Verpackung